ArcEGMO ist kein Modell im klassischen Sinne, sondern ein variables Modellierungssystem,

  1. das über definierte Schnittstellen die Einbindung hydrologischer Teilprozessmodelle ermöglicht (offenes System!),
  2. das variable Verknüpfungsmöglichkeiten dieser Teilprozessmodelle in Abhängigkeit von der Problemstellung, dem Massstabsbereich und der verfügbaren Datenbasis bietet,
  3. das über Schnittstellen den Zugriff auf externe Datenbanken gestattet (vorrangig zu raumbezogenen (GIS-)Daten) und
  4. dessen Modellparameter in definierter Beziehung zu Rauminformationen stehen und aus diesen abgeleitet werden können.

ArcEGMO gestattet

  • hydrologische Modellanwendungen in unterschiedlichen Raum- und Zeitmaßstäben mit unterschiedlichen räumlichen und zeitlichen Diskretisierungen.
  • die Modellierung in unterschiedlichen Regionen (Mittelgebirge, Tiefland) und unterschiedlichen Maßstabsbereichen unter Berücksichtigung der jeweils dominanten Prozesse,
  • Modelluntersuchungen mit den gemäß den verfügbaren Daten und der gegebenen Zielstellung angepassten Genauigkeitsanforderungen,
  • eine sehr effektive Nutzung unterschiedlich strukturierter Grundlagen,
  • eine effektive Verarbeitung großer Datenmengen bei hoher räumlicher Auflösung.
     

ArcEGMO

  1. ist unter Windows und Unix nutzbar,
  2. besitzt keine eigene grafische Nutzeroberfläche, aber vielfältige Schnittstellen zu Office-
    und GIS-Programmen
  3. ist an keine GIS-Software gebunden, da nur Attribute von GIS-Geometrien verwendet werden.

 

 

Kontakt   Sitemap   Impressum   Copyright © 2008 ArcEGMO   Stand: Freitag, 12. April 2013